Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

5. Änderung der Klarstellungs- und Einbeziehungssatzung

Der Gemeinderat des Marktes Markt Nordheim hat mit Beschluss vom 08.05.2019 die 5. Änderung der Klarstellungs- und Einbeziehungssatzung beschlossen.

Mit dieser Bekanntmachung wird die
5. Änderung der Klarstellungs- und Einbeziehungssatzung
gemäß § 10 Abs. 3 BauGB in Kraft gesetzt und rechtsverbindlich.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine nach § 214 Abs. 1 Nrn. 1-3 BauGB beachtli-che Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges dann unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser Be-kanntmachung schriftlich gegenüber dem Markt Markt Nordheim geltend gemacht worden sind.
Der Sachverhalt, aus dem sich die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschrif-ten ergeben soll, ist darzulegen.
Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile ein-getreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

Die genannten Fristen gelten auch dann als gewahrt, wenn die notwendigen Unter-lagen rechtzeitig bei der Verwaltungsgemeinschaft Uffenheim eingehen.

Die 5. Satzung zur Änderung der Klarstellungs- und Einbeziehungssatzung kann zu den bekannten Bürgersprechstunden in den Gemeindekanzleien des Marktes Markt Nordheim in Ulsenheim 80, Herbolzheim 29, Markt Nordheim 110 und wäh-rend der allgemeinen Dienststunden bei der Verwaltungsgemeinschaft Uffenheim, Marktplatz 16 (Rathaus Zi.-Nr. 205/206) eingesehen werden.


Endreß
1. Bürgermeister

 

Markt Markt Nordheim, Ulsenheim 75, 91478 Markt Nordheim | Telefon: 09842 / 694 99 20
E-Mail: Gemeinde@Markt-Nordheim.de

Realisierung der Homepage: nea-net internetservice GmbH, D-91456 Diespeck